Erfahrungsberichte

 

Gerti
Rudolf Nurejew-Promenade, Wien 22

 

Meine ganz persönlichen Heilungserfahrungen

während der Behandlung durch Christian Wolf

 

Nachdem ich zuvor schon ein Jahr lang auf der Suche nach einem erfahrenen Physiotherapeuten gewesen war, habe ich mich vor vier Monaten entschlossen, eine ganzheitliche Therapie mit Shiatsu-Massagen kombiniert mit Elementen der Cranio-Sakral-Methode und Integrativer Körperarbeit bei Christian Wolf zu beginnen.

Meine Beschwerden vor Beginn der Therapie waren vielschichtig und mannigfaltig, am gravierendsten erschien mir die zunehmende Unbeweglichkeit meiner Schultern, gefolgt von einer Verdrehung der Wirbelsäule, die durch eine sehr alte, unbehandelte Verletzung im Hüftbereich hervorgerufen zeitweilige Schmerzen im linken Knie, vor allem unter Belastung, Verspannungen in den Bereichen Rücken und Halswirbelsäule, Kreuzschmerzen nach Haus- und Gartenarbeit und andere, durch Verspannungen bedingte Symptome verursachte. Die besagte alte Hüftverletzung war durch ein auf glattem Untergrund in-den-Spagat-Rutschen passiert, und offensichtlich war der linke Hüftknochen nicht mehr aus dem Gelenk herausgekommen, nachdem er dort hineingerammt worden war.

Die Schrägstellung der Hüfte ist die Ursache für eine Beinverkürzung, in meinem Fall links, und die Wirbelsäule verdreht sich dementsprechend, um den Oberkörper und Kopf halbwegs gerade zu halten, wodurch nicht nur der gesamte Knochenapparat eine Sonderstellung einnimmt, sondern sich auch innere Organe "nach der Decke strecken" müssen.

Kurz und gut, kein Physiotherapeut oder Chiropraktiker war bereit gewesen, das Beschriebene zu behandeln "in meinem Alter" (ich bin 47 Jahre alt, die Verletzung war mit 13). Einzig in England hätte es jemanden gegeben, der nach einer ganz bestimmten, bei uns nicht praktizierten Methode gearbeitet hätte.

Herkömmliche Massagen auf Krankenschein hatten meine Probleme nicht gebessert, in einigen Bereichen sogar verschlimmert. Ein Orthopäde hätte mir Einlagen unterschiedlicher Höhe verordnet und so meine Fehlstellung noch unterstützt.

Dass jede Krankheit eine seelische Entsprechung aufweist und dass unbearbeitete Konflikte in die körperliche Ebene "fallen" war mir bereits bewusst gewesen, ich habe aber im Laufe der Therapie begleitet vom allmählichen Verschwinden meiner schmerzhaften Symptome noch sehr viel mehr gelernt, zum Beispiel, dass auch kleinste körperliche Veränderungen Auswirkungen auf die Seele haben und man deshalb Geduld mit sich selbst haben muss. Durch Christians regelmäßiges Nachfragen ist es zu Gesprächen gekommen, die mir das Aufspüren mancher Problematik ermöglicht haben. So ist auch im geistig-seelischen Bereich einiges von mir bewältigt oder zumindest "angepackt" worden, was ich wohl noch sehr lange vor mir hergeschoben hätte.

Insgesamt bin ich sehr froh über die Möglichkeit dieser Behandlung, die mir den beschriebenen Erfolg mit nur einer Therapie-Wochenstunde über nicht ganz vier Monate hinweg beschert hat.

 

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

Tagebuch einer Behandlung

 

 

Alles hat mit einem schlimmen Autounfall vor ca. eineinhalb Jahren begonnen.

 

Alle typischen Beschwerden, wie Rückenschmerzen, Migräne, kurzzeitige Lähmungen, Kreislaufprobleme ... (die Liste würde sich unendlich fortsetzen lassen) konnten von Schulmedizinern bestenfalls verschlimmert werden, weshalb ich mich ungefähr ein halbes Jahr später von einem sehr erfahrenen und umfangreich ausgebildeten Arzt in Salzburg behandeln ließ.

 

Das war eine relativ erfolgreiche Behandlung im Bereich TCM und Osteopathie, doch musste ich sie augrund der Entfernung abbrechen.

Meine Beschwerden verschlimmerten sich rapide und waren auch mit stärksten Schmerzmitteln nicht mehr in den Griff zu bekommen.

Deshalb machte ich mich auf die fast hoffnungslose Suche nach einer Behandlung in meiner Nähe;

diese Suche stellte sich als schwieriger als erwartet dar, bis mir Herr Christian Wolf empfohlen wurde.

 

Mit großer Skepsis bat ich nun bei Herrn Wolf um einen Termin, da mich die Schmerzen langsam aber doch zur Verzweiflung brachten.

 

Sehr anschaulich erklärte mir Christian die Behandlungsmöglichkeiten. Bereits nach der ersten Behandlung, die doch relativ schmerzhaft ausfiel, waren die ersten kleinen Erfolge zu verzeichnen, was mich doch wieder hoffen ließ.

 

Tägliche Migräneanfälle gehörten bald der Vergangenheit an, Schmerzen wurden erträglich, sodass ich bald wieder, beinahe uneingeschränkt, einem geordneten Tagesablauf nachgehen konnte.

 

Auch die psychische Komponente wird bei Christian mitbehandelt: er zeigt sehr viel Verständnis und nach jeder Behandlung fühle ich mich innerlich ruhig und ausgeglichen.

 

Alles in Allem kann ich Herrn Wolf nur an all jene weiterempfehlen, bei denen, wie auch bei mir, die Schulmedizin nicht mehr ausreicht.

 

Erfahrungsbericht von  Frau E.M. vom 29.5.2001

 

 

Was ich beim Christian schon alles erlebt habe:

Das wohl Wichtigste für eine sehr körperbetonte Therapieform, die auch mit den feinstofflichen Feldern und Energieflüssen unseres Organismus arbeitet: in Gegenwart Christians kann ich mich (auch als Frau, was bei mir an ein Wunder grenzt!) total entspannen, loslassen, Frieden und Harmonie empfinden. Und das alles in einer Atmosphäre der Geborgenheit und menschlichen Wärme, die mir Christian schon beim ersten Mal durch seine unaufdringliche, ruhige, offene, verständnisvolle und kameradschaftliche Art zu vermitteln vermochte.

Diese seelische Vertrauensbasis bildet für mich den verlässlichen Grundstein für jetzt schon so viele Behandlungen, die ich oft und gerne für physischen, psychischen, emotionalen & energetischen Ausgleich, für mein „Rundum-Wohlergehen“ und als begleitende Unterstützung während beruflicher sowie privater Stressphasen in Anspruch nehme. Obwohl ich dann meist sage „Heute war ich bei meinem Shiatsu-Praktiker, jetzt geht’s mir wieder prächtig!“, schätze ich es sehr, dass sich Christian nicht ausschließlich auf Shiatsu als alleinige Therapiemöglichkeit beruft, sondern je nach Bedarf auch auf Behandlungsformen von Shin-Tai, auf Cranio Sakral-Techniken und Pulsing etc. zurückgreift. Und wenn die eine oder andere Qi Gong-Übung, die man ohne Trainer alleine problemlos zu Hause durchführen kann, den Heilerfolgt unterstützt, gibt er auch da wertvolle und vor allem praktikable Tipps.

 

Da jede Zelle unseres Körpers über ein phänomenales Gedächtnis verfügt und sich an alle Vorfälle seit der Geburt erinnert, weiß sie daher auch über Störungen sowie gehemmte und gestaute Energieströme Bescheid. Der Behandler kann sich dieses inneren Wissens bedienen und den Körper mit verschiedenen Muskeltests „befragen“, was ihm genau fehlt, wo die Ursache der Blockade liegt, und auch, welche Therapieform für den Moment angemessen erscheint. Auf solche Weise testet Christian nicht nur meine Bachblüten aus, sondern bestimmt im Einklang mit meinem Körperbewusstsein auch die jeweils bestmögliche Behandlungsform.

Als es z.B. unlängst bei mir angesagt war, mich aus den Beschränkungen alter Verhaltens-, Denk- und Gefühlsmuster zu befreien, wandte Christian die sogenannte „Rewinding-Technik“ an, bei der er den Kopf des Klienten in seinen Händen hält und ihn in sanften Spiralen hin und her bewegt. Das tat mir so wohl, dass ich mich 2 Tage später in der Badewanne dabei „ertappte“, wie mein Körper im warmen Wasser von alleine diese Energieblockaden auflösenden Bewegungen unbewusst nachvollzog!

Wenn Christian die verschiedenen Akupressurpunkte entlang der Meridiane oder die Chakren berührt, spüre ich, wie die entsprechende Körperstelle sich erwärmt und nach einigen Sekunden die Energie zu fließen beginnt. So werden unterversorgte, „müde“ Organe und Drüsen wieder mit Lebenskraft gefüllt, ausbalanciert und reaktiviert – die Wirkung dauert je nach meinem persönlichen Energieverbrauch und –umgang zwischen 1 Tag bis zu 3 bis 4 Wochen an.